#SchlussMitCouchPotato, BACKEN, Brot & Brötchen, Cookies, Kekse & Plätzchen, Frühstück, Kekse & Co, Kleines & Feines, NASCHEN, noch mehr Glück..., Pralinen & andere Kleinigkeiten, Trotzdem naschen

Fitness-Frühstücksriegel ohne Backen #TrotzdemNaschen

8. Februar 2015
Fitness_Frühstücksriegel_TItel

Nach unserer kleinen „Winterpause“ sind wir wieder für euch da. Über Weihnachten haben wir ganz schön zugelegt 😉 und deshalb wollen wir uns nun ein wenig bewegen. Doch zum Sport gehört auch die richtige Ernährung, weshalb es in unserem #TrotzdemNaschen jetzt nicht nur Rezepte für Allergiker, Veganer/Vegetarier und Menschen, die sonst nicht alles essen dürfen oder wollen, sondern auch für die unter euch, die sich gerne bewegen wollen und nebenher dennoch genießen. Wir starten mit einem großen Frühstück, in einem kleinen Riegel: Proteinriegel zum Frühstück selber machen, ganz ohne Backen.Und das braucht ihr für ein Blech Frühstücksriegel:

  • 450g zarte Haferflocken
  • 340g Erdnussbutter (je nach Geschmack die cremige, oder die mit Stückchen)
  • 250ml Kokosmilch
  • 3 Esslöffel Bio-Honig

1. Gebt die Kokosmilch in eine Schüssel und verrührt sie gut, damit sich die festen und die flüssigen Teile wieder gut verbinden. Dann rührt ihr die Erdnussbutter und den Honig unter.

Fitness_Frühstücksriegel_Erdnussbutter

2. Stellt die Mischung für eine Minute in die Mikrowelle, damit sich die festen teile etwas besser lösen und rührt dann einmal gut durch.

Fitness_Frühstücksriegel_Haferflocken

3. Lasst die warme Creme nun etwas abkühlen und gebt dann Stück für Stück die Haferflocken hinzu. Nun müsst ihr wohl mit den Händen kneten, da es etwas beschwerlich sein könnte.

Fitness_Frühstücksriegel_Selbermachen

4. Ist alles gut vermengt, gebt ihr den „Teig“ in eine Auflaufform, die ihr vorher mit Backpapier auskleidet. Streicht alles schön glatt, drückt es mit den Handflächen gut an und dann ab damit in den Kühlschrank. Hier darf es nun eine Nacht, mindestens jedoch zwei Stunden auskühlen.

Fitness_Frühstücksriegel_Schneiden

5. Nach der Nacht im Kühlschrank könnt ihr 12 – 18 Riegel aus dem Blech schneiden, je nachdem, wie viel ihr gerne zum Frühstück esst. Ein Riegel (aus 12) hat ca. 373 Kalorien, 13g Protein, 21g Fett und 36g Kohlenhydrate.

Die Riegel machen ordentlich Satt und geben Power für den Tag. Gleichzeitig ist die „back-freie“ Variante die schnellste und einfachste Art, sich selbst Protein-Riegel zu machen. In einer luftdichten Box im Kühlschrank sollten Sie sich einige Wochen halten. Viel Spaß beim #TrotzdemNaschen

Das könnte dir auch gefallen.

2 Kommentare

  • Reply Bettina 4. Juni 2015 at 09:21

    Vielen Dank für die Anregung. Leider ist es eine Variante, die man auch nur im Kühlschrank aufbewahren kann, damit die Riegel zusammen halten. Ich suche nach solchen Rezepten, die man auch mal unterwegs mitnehmen kann aber dann dabei nicht auseinander fallen, wenn sie etwas wärmer werden. Vermutlich geht das dann nur mit backen, oder habt ihr eine Idee? Ich dachte eventuell auch an Kakaobutter als Zutat, die noch fester wird als Kokosöl. Ich persönlich würde dann auch noch gern etwas fruchtiges mit hinein tun, wie kleingehacktes Trockenobst, oder auch Nüsse.

  • Reply Pfeffer&Kuchen 18. Februar 2015 at 10:56

    Hey ihr beiden,
    hmmm das klingt gut! Und einfach 😉 Gerade wenn man es früh eilig hat, kann man sich so trotzdem schnell sein Power-Frühstückchen mitnehmen. Und man hat was, das man selbst gemacht hat, wo man weiß was drin ist. Top!
    Lg, July Pfeffer

  • Hinterlasse uns einen Kommentar!