Uncategorized

#Heimatgefühl: Mercure gibt Jungwinzern die Chance ihres Lebens

5. März 2015

Heute möchten wir euch von einer Aktion berichten, die wir wirklich toll finden. Die Hotelkette Mercure bietet seinen Gästen jedes Jahr einen ganz besonderen Wein auf ihren Weinkarten, der speziell ausgesucht und hergestellt wird – nur für Mercure von den Mercure Mundschenken.

Was ist eigentlich ein Mundschenk?

Das Ganze findet im Rahmen des Mercure Weinprogramms statt, das eine Selektion erlesener Weine anbietet und zu einem einmaligen Identitätsmerkmal der Marke Mercure in Deutschland geworden ist.

In den letzten 4 Jahren wurden diese Weine jeweils von Top-Winzern aus Deutschland geliefert, doch dieses Jahr, zum 5. Jubiläum der Aktion, sollte etwas neues passieren: Jungwinzer bekamen im Rahmen der Nachwuchsförderung, die Chance, ihre Cuvées vorzustellen und damit den beliebten Platz auf der Weinkarte zu erhalten. Wir konnten bei der bei der Endauswahl leider nicht dabei sein, möchten euch aber dennoch teilhaben lassen.

Das Tolle: Im Endausscheid gibt es ganze drei Gewinner, denn nicht nur der Sieger darf den M5 auf der Weinkarte anbieten, sondern auch Platz 2 und 3 bekommen jeweils ein halbes Jahr die Chance, ihre Weine zu präsentieren. Um diese Gewinner zu finden wurden über das Deutsche Weininstitut ca. 400 Jungwinzer angeschrieben, von denen am 15.01.2015 44 Winzer insgesamt 78 Weine zur Verkostung im Fürther Hotel Mercure Nürnberg West reichen durften.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Endverkostung des Mercure Mundschenk  Cuvée fand am 19.02.2015 im Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City statt. Die Jury, bestehend aus Andreas Kaul (Deutsches Weininstitut), Axel Biesler (Weinexperte und Mercure Wein Blogger), Andreas Hölscher (Stammgast bei Mercure Hotels und Mitglied bei Le Club Accorhotels), Ulrich Fehmer (Vater des Mercure Weinprogramms), Sandra Busch (Goldmundschenk und Restaurantleiterin im Mercure Hotel Erfurt Altstadt) und Daniel Döring (Goldmundschenk und Stellvertretender Restaurantleiter im Mercure Hotel München City Center), suchten unter 12 Weinen DIE nächste Cuvée der Marke Mercure.

Und das sind die Sieger:

  1. Gewinner und Cuvée Macher: Christian Hirsch
  2. Platz: Joachim Fischer vom Weingut Sonnenhof
  3. Platz: Friedrich Kiefer vom Weingut Aloisushof

Gewinner Christian Hirsch liegt der Wein auch im Blut (und das nicht nur, wenn er ihn trinken darf). Er entstammt einer Winzerfamilie aus dem Ländle und kehrte dahin zurück, nachdem er sich ein paar Wanderjahre im In- und Ausland gönnte. Vor dem Abschluss zum Dipl.-Ing. Weinbau und Oenologie in Geisenheim hat ihn besonders das einjährige Weinbaustudium am Robert Mondavi Institute der University of California Davis geprägt. Für ihn ist Wein ein Kulturgut, und sogar ein professioneller Jungwinzer hat da so seine Vorlieben:

Ich mag Blaufränkisch, liebe aber den Lemberger.

Wir freuen uns, dass „a Jung aus’m Ländle“ das Rennen gemacht hat und gratulieren Christian Hirsch. Wir hoffen, nächstes Jahr können wir auch bei der Verkostung dabei sein. Dann wird natürlich wieder berichtet!

Süße (und etwas angeheiterte Grüße) von

Fräulein Anna und dem Kuchenbäcker

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!