BACKEN, Eis, Glücklich Unterwegs, LIEBEN, Mit Wort und Tarte, noch mehr Glück...

Pinke Limonade mit Cranberry – Fräulein Anna bei Peggy Porschen

29. Mai 2014

Einige von euch haben ja die Bilder schon fleißig kommentiert und waren ganz heiß dabei, daher dürfte es bereits bekannt sein: Fräulein Anna hat (gemeinsam mit ihrem Bruder) einen kleinen Ausflug nach London gestartet. Wenn man schon mal da ist, darf natürlich ein Name auf dem Reiseplan nicht fehlen: Peggy Porschen. Passend zu ein paar Foto direkt aus London haben wir ein wunderbar frisches Rezept für euch: Peggy Porschens Pink Lemonade.

Und das sind die Zutaten für die selbstgemachte Limonade:

  • 100ml frisch gepressten Zitronensaft
  • 100g extrafeinen Zucker
  • 500ml weiches oder gefiltertes Wasser
  • 60ml Saft aus Cranberries oder Himbeeren
  • Eiswürfel und Zitronenscheiben zum servieren

und so macht man Limonade selbst:

1.  Zitronensaft, Zucker und Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat und dann abkühlen lassen.

2. Zur erkalteten Limonade den Cranberrysaft hinzugeben.

3. In hohen Gläsern mit viel Eis und Zitronenscheiben servieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Das wars auch schon. So einfach und schnell kann lecker sein.

Aber nun zu Peggy! Peggys Laden ist genau wie ihr Buch: pink, gemütlich und wunderschön. Er ist relativ klein und für ortsfremde auch gut versteckt. Er liegt in einem Nobelviertel Londons in der Nähe des Hydepark. Im Laden findet ihr nicht nur Naschereien, sondern auch allerhand Zubehör und natürlich Peggys Bücher.

Wir haben uns jeder einen Cupcake und einen Eistee gegönnt. Der Preis ist mit 3,50 Pfund angemessen. Die Creme der Cupcakes ist unglaublich lecker, fest, aber samtig. Extra Pluspkunte bekommt Peggys Lokal für die netten Mädels, die dort arbeiten, da sie perfekt zum Laden passen. Achja, etwas ist noch in Erinnerung geblieben: Sogar die Kassenzettel sind rosa 😀

Nun noch etwas zu Peggys Buch.

Das Rezept stammt aus „Boutique Baking: Köstliche Kuchen, Cupcakes und Teatime-Leckereien“. Wenn man sich in Peggys Laden einmal umschaut, wirkt es fast so, als fände man alle ihre Rezepte in diesem wunderbaren Buch aus der Edition Fackelträger. Das Buch ist, wie von diesem Verlag gewohnt, nicht nur hochwertig, sondern auch toll ausgestattet. Dazu kommen einzigartige Bilder, die Appetit machen. Toll ist: es gibt nicht nur Motivtorten (auch wenn Peggy davon wunderbare macht) sondern auch allerhand „kleines und feines“. Dazu kommen viele Erklärungen. 1A.

Ein Standardwerk für jeden, der etwas mit England anfangen kann… und für jeden anderen 😀

Das könnte dir auch gefallen.

1 Kommentar

  • Reply Melli (helllilablassblau) 29. Mai 2014 at 18:59

    Wunderschön! Das Buch war eines meiner ersten Backbücher und die Pink Lemonade ist ein Traum. <3

  • Hinterlasse uns einen Kommentar!