Herzhaftes

Picknick mit Hitchcock – Quiche Aux Épinards

4. Mai 2013

Hitchcocks Leibspeise herauszufinden ist nicht ganz einfach. Am Spieß gebratene Lerchen sind trotz des Thrillers Die Vögel auszuschließen – Hitchcock war ja kein Italiener. Auch führt von seiner notorischen Vorliebe für kühle Blondinen keine Spur in ein kannibalisches Spezialitätenrestaurant. Dabei besaß der Meister des Gruselkrimis jenen lüsternen Blick, den wir von Personen kennen, die am liebsten mit der Gabel in einem gebratenen Affenhirn herumstochern. Überraschend kommt da eine ganz einfache Vorliebe daher, denn laut Hitchcock selbst ist seine Leibspeise Quiche. Und die soll er haben. Da der Godfather of Krimi nicht der geduldigste gewesen sein soll, gibt es von uns eine ganz schnelle Version. Hier unsere Ode an Alfred Hitchcock.

Und das brauchen wir:

Hitchcock_Quiche_Zutaten

  • 250g Rahmspinat (aus dem Tiefkühlfach – aufgetaut)
  • 75g Schinkenwürfel
  • eine Knoblauchzehe
  • Lieblingskräuter aus dem Garten
  • ein Ei
  • 6 Blatt Blätterteig (auch aus dem TK – aufgetaut)
  • Butter zum Anbraten
  • 2-3 EL Frischkäse
  • eine Schalotte
  • etwas Parmesan und Pinienkerne als Topping

und so gehts:

Hitchcock_Quiche_Anbraten

1. Bratet die Schinkenwürfel mit einer kleingehackten Schalotte in etwas Butter oder Butterschmalz an, bis sie schön kross sind. Dann gebt sie auf ein Küchentuch zum Abtropfen. In der gleichen Pfanne könnt ihr nun schon einmal den Pinienkernen etwas Farbe verleihen.

Hitchcock_Quiche_Vermengen

2. Nun könnt ihr den Spinat mit den Kräutern, Frischkäse, Schinken und der Schalotte, der Knoblauchzehe (klein gehackt) und einem Ei vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Hitchcock_Quiche_Teig

3. Den aufgetauten Blätterteig rollt ihr nun ein wenig aus und schneidet ihn in der Mitte durch. Ab damit in Tartelette-Förmchen und die überstehenden Ecken nach innen klappen.

 

4. Nun kommt die Spinatmischung auf den Blätterteig, die Pinienkerne und den Parmesan streut ihr darüber. Nun nach Anleitung der Blätterteigpackung backen (bei uns 180°C bis zu 25 Minuten).

Nach dem Backen habt ihr wundervolle kleine Quiches, die sowohl warm als auch kalt schmecken und sich so wunderbar für ein Picknick eignen. Lasst es euch schmecken.

Wie ihr gesehen habt, nutzen wir neue Tartelette-Förmchen aus Silikon. Diese sind mal wieder von RBV Birkmann. Die Förmchen sind toll verarbeitet und sehen in ihren 3 Lilatönen auch noch besonders schick aus. Die Förmchen sind wirklich sehr stabil, sodass man sie (im Gegensatz zu vielen anderen Silikonformen) auch mal am Rand anfassen kann, ohne, dass sie gleich umknicken. Dafür DAUMEN HOCH! Die Förmchen sind auch perfekt anti-haftend; so kann man auf ein bisschen Butter zum Einfetten ruhig einmal verzichten.

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!