Cookies, Kekse & Plätzchen, Mit Wort und Tarte

Leila Lindholms Doppelte Schokoladen-Whoopies

20. April 2013

Das heutige Rezept ist von den berühmte Oreos inspiriert. Leila Lindholm hat sich davon inspirieren lassen und diese zarten Whoopies mit leckerer weißer Schokocreme entworfen. Whoopie (Pies) oder auch Gobs sind in Amerika sehr beliebt. Gerade in Pensylvania und Neuengland gibt es die leckeren Doppelkekse am Straßenrand zu kaufen. Dort sind sie mit Marshmallow-Creme gefüllt. Da das für den europäischen Gaumen an Zucker kaum zu übertreffen ist, kommt unser Rezept aus Schweden und hat daher ein leicht abgeänderte Creme. Veröffentlicht wurde das Rezept im wundervollen Buch „Hello Cupcake“, dass wir vom Schweizer AT-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen haben. Alles, was kursiv geschrieben ist, stammt wieder direkt aus dem Buch.

Und das brauchen wir heute für ca. 20 Whoopies:

028_Schoko_Whoopies_Zutaten

Und so gehts:

028_Schoko_Whoopies_Buch_Leila_Lindholm_2

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Eier, Zucker und Vanillezucker hell und sehr schaumig schlagen.

3. Die Butter schmelzen, mit Rahm und Kaffee mischen und unter den Eischaum rühren.

4. Mehl, Backpulver, Kakao, und Salz mischen und behutsam unter den Teig heben.

5. Die Schokolade grob hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Dann unter den Teig ziehen.

5-IMG_3861

6. Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig mit einem Esslöffel oder einem Spritzbeutel in Häufchen von etwa 3 cm Durchmesser mit genügend Abstand darauf verteilen; gleichmäßig rund formen, aber nicht flach drücken.

7. Nacheinander in der Mitte des vorgeheizten Ofens etwa 10 Minuten backen. Völlig auskühlen lassen und inzwischen die Schokoladencreme vorbereiten.

Für die Weiße Schokoladencreme:

Und so machen wir die Creme:

1. Die Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen.

028_Schoko_Whoopies_Creme

2. Schokolade und Frischkäse glatt rühren. In einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen.

3. Auf die Unterseite der Kekse jeweils etwas Creme auftragen und einen zweiten Keks (ohne Creme) daraufsetzen. 

Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie das schmeckt. Die Whoopies sind so dermaßen lecker, dass wir einen ganzen Teller voll in unter einer Stunde verputzt haben. Die Kombination aus amerikanischer Idee mit schwedischem Touch ist einfach unbeschreiblich.

2-leila1Zu Leila Lindholm:

Leila ist Schwedin mit marokkanischen Wurzeln und eine der beliebtesten schwedischen TV-Köchinnen. 1999 wurde wurde sie zur besten Köchin Schwedens und 2004 zur besten TV-Köchin des Jahres gewählt. 2009 erhielt sie die Silbermedaille der Gastronomischen Akademie. Ihre Bücher erhielten sowohl national als auch international zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Gourmand World Cookbook Award, und wurden in viele Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erscheinen sie im AT Verlag.

Zum Buch:

»The hottest ever!« Die süßeste Versuchung, seit es Bücher über Cupcakes gibt, und das perfekte Geschenk für alle Schleckmäuler. In ihrem neuen Buch verrät die beliebte schwedische TVKöchin Leila Lindholm ihre 50 Lieblingsrezepte für fantasievolle, originelle Cupcakes und den neusten Hit, Whoopies, runde Kekse aus Cupcake-Teig, die mit einer Füllcreme bestrichen und zu süßen »Sandwiches« zusammengesetzt werden. Unwiderstehliche Verführungen für jede Gelegenheit: fruchtig oder herzhaft, luftig-leicht oder üppig-cremig, aufwendig dekoriert oder einfach auf die Schnelle gebacken. Wie wär s mit Blaubeer-Zitronen-Cupcakes, Karamellbonbon- Cupcakes oder Nutella-Whoopies? Schoko-Lavendel-Cupcakes oder Zitronen-Baiser-Whoopies? Oder doch die unschlagbaren Walnussbrownie-Cupcakes?

Wunderschön stimmungsvoll fotografiert und versehen mit unschlagbaren Tipps für alle, die süße Partys für Klein und Groß planen. Alle Rezepte sind sorgfältig erprobt und gelingen sicher. Jetzt heißt es nur noch: lesen, backen und genießen! Das neuste Buch der schwedischen Starköchin. Süße Rezepte für Cupcakes und Whoopies. Mit stimmungsvollen Fotos und Tipps für süße Partys. Das perfekte Geschenk für alle Schleckermäuler.

028_Schoko_Whoopies_Buch_Leila_Lindholm

Wir finden das Buch unfassbar liebevoll gemacht. Es fühlt sich an, als lese man ein Familienalbum, in dem die Lieblingsrezepte der ganzen Verwandschaft kleben. Gewidmet wird das Buch Walter, Leilas Sohn. Es ist voller Kinder und Walter hat sogar sein eigenes Lieblingsrezept beigesteuert. Die Farben und Bilder des Buches lassen es einem warm ums Herz werden. Ein weiterer großer Pluspunkt ist das Format. Es nicht nicht ganz so groß, wie vergleichbare Werke und lässt sich damit auch mal mit zum Einkaufen nehmen, oder jetzt im Frühling mit auf die Decke im Park. Wunderbar ist außerdem, dass das Buch nicht so überfrachtet ist und nicht aus jedem Dorf ein Hund über die Seiten rennt. Es wird sich auf Cupcakes und Whoopies konzentriert und es sind dennoch 50 Rezepte zusammen gekommen. Auf den Zwischenseiten sind harmonische Photos von Leila & Familie und ein paar Tipps für die Küche. Auf den ersten Seiten stellt Leila ihre Mindestküchenausstattung vor und somit ist das Buch auch wunderbar für Anfänger geeignet.

Wir können es nur empfehlen! Lasst es euch schmecken,

euer Fräulein Anna und der Kuchenbäcker

Das könnte dir auch gefallen.

1 Kommentar

  • Reply Leila Lindholms: Biscotti di prato für “Sommer auf Balkonien: ITALIEN” | Das Kleine Glück 23. Juni 2013 at 17:49

    […] mit Leila” ihre Lieblingsrezepte für Brot, Kuchen, Torten und Gebäck. Schon von “Hello Cupcake!” haben wir euch berichtet und waren begeistert. Diesmal geht es uns wieder fast genauso. Die fülle […]

  • Hinterlasse uns einen Kommentar!