Cookies, Kekse & Plätzchen

Kunterbunte Vanille-Knöpfe

6. Januar 2013

Heute haben wir wieder eines dieser „fast & easy“ Sonntags-Rezepte. Man hat eigentlich alles da, was man so braucht und es geht mega schnell, diese Kekse zu backen. Die Vanille-Knöpfe sind ultra lecker (ich habe seit gestern schon gefühlt 100 gegessen) und sie sind immer ein Blickfang, dank ihrer leuchtenden Farben. Das Rezept stammt aus Amerika und wurde von uns auf deutsche Zutaten angepasst.

015_Bunte_Knoepfe_Zutaten

Das braucht ihr heute für ca. 2 Bleche Kekse:

  • 50g weiche Butter
  • 90g saure Sahne oder Frischkäse
  • 225g Zucker
  • 1 Ei
  • ca. 1 TL aus der Dr. Oetker Bourbon Vanillemühle (oder das Mark einer Vanilleschote)
  • 350g Mehl
  • 1TL Backpulver (wir nehmen hier wieder englisches, wenn ihr Backin oder anderes deutsches Backpulver nehmt, gebt noch eine Messerspitze Natron hinzu)
  • 1 Prise Salz
  • ein Päckchen Lebensmittelfarbe

Und zur Zubereitung:

  1. Okay, leichter als heute kann es kaum sein: Die saure Sahne kommt in eine Rührschüssel. Gebt die Lebensmittelfarbe hinzu und verrührt sie gut. Keine angst vor der starken Farbe. Durch das Mehl wird diese noch etwas heller. Also ruhig etwas stärker dosieren.
  2. Nun kommen die restlichen Zutaten hinzu. Verrührt sie gut. Wenn die Zutaten anfangen, sich zu binden, könnt ihr mit den Knethaken des Rührgerätes einen festen Teig daraus machen.
  3. Nun rollt den Teig aus. Wenn er noch zu klebrig ist, gebt ruhig noch etwas Mehl hinzu. Wenn ihr die Kekse schön knusprig wollt, darf der Teig nicht höher als einen halben Zentimeter sein. 015_Bunte_Knoepfe_Ausstechen
  4. Jetzt könnt ihr eure Kekse ausstechen. Wir haben hierbei eines unserer neuen Lieblingsspielzeuge von Birkmann benutzt: Den Knopfausstecher
    Er ist wirklich toll und die Qualität ist absolut bestechend. Natürlich könnt ihr auch andere Ausstecher nehmen, aber als Knopf sieht das ganze soooooooo schön aus.
    015_Bunte_Knoepfe_Fertig
  5. Bei 180°C Umluft kommen die kleinen nun auf einem Backblech mit einer Backmatte oder Backpapier für 8-10 Minuten in den Ofen.

Wow. Sehen die nicht wundervoll aus. Nach dem Abkühlen sind sie sicher nicht nur im Kinderzimmer der Renner. Jeder staunt, bei Keksen in dieser Farbe.

Also, viel Spaß beim Backen. Und beim Naschen und Lieben!

Das könnte dir auch gefallen.

6 Kommentare

  • Reply Sophie 24. Januar 2013 at 09:58

    nochmal danke für den Tipp mit den Schnappsgläsern 🙂 ich will heute die Zutaten besorgen und dann loslegen… eine Frage habe ich allerdings noch … sollte ich flüssige oder trockene Lebensmittelfarbe benutzen?
    Und wenn ich fertig bin gibts dann auch Bilder 🙂

    • Reply FräuleinAnna 24. Januar 2013 at 10:04

      Hallo Sophie,
      wir haben trockene benutz. Haben sie allerdings vorher mit etwas Wasser angerührt. Also kannst du auch flüssige kaufen 😉
      Wir freuen uns schon sehr auf Bilder von dir!

      Liebe Grüße,
      Fräulein Anna und der Kuchenbäcker

  • Reply Sherin Knoll von RBV Birkmann 16. Januar 2013 at 09:25

    Was für wunderschöne Knöpfe ihr da gebacken habt… ganz herrlich! Und dann noch so super in der Glasschale dekoriert, einfach aber doch effektiv!
    Das ganze Birkmann Team sagt: Daumen hoch! 🙂

  • Reply Sophie 13. Januar 2013 at 10:27

    Ein Lob auf von mir! 🙂

    Super süße Knöpfe… die passen perfekt auf meinen Nähtisch ^^
    Jetzt brauch ich nur so einen Ausstecher und dann mach ich die doch glatt mal nach!

    LG Sophie

    • Reply FräuleinAnna 13. Januar 2013 at 10:35

      Hallo Sophie,
      schön, dass dir unsere Knöpfli gefallen =)
      Du kannst auch ganz einfach zwei unterschiedlich große Schnapsgläser und eine Lochtülle bzw. einen auseinandergeschraubten ( abgewaschenen) Kugelschreiber benutzen.
      Wir würden uns sehr über Fotos von deinen Knöpfen auf deinem Nähtisch freuen !

      Liebe Grüße,
      Fräulein Anna und der Kuchenbäcker

  • Reply Christel Hübner 10. Januar 2013 at 09:10

    WOW, das erfreut nicht nur die Kinderherzen beim Naschen – bei dem Rezept können sie sogar ganz leicht mitbacken.
    Tolle Idee!
    Ein sehr schöner Blogpost 🙂
    Dr. Oetker freut sich und sagt ‚Dankeschön‘.
    Herzliche Grüße
    Christel Hübner, Dr. Oetker

  • Hinterlasse uns einen Kommentar!