Cookies, Kekse & Plätzchen, Geschenkideen, Mit Wort und Tarte

Knusprige Peanut-Cookies aus „Backfreuden“ – Mit Wort und Tarte

29. September 2013

Es gibt so ein paar Bücher, die bringen mehr, als man sich erhofft. Der Parragon-Verlag bringt solche Bücher gerade in großen Mengen, daher werdet ihr diesen Namen wohl jetzt häufiger hören. Heute stellen wir euch ein Rezept aus „Backfreuden“ vor. Ein kleines, feines Buch mit einem großen Kern aus leckerem Teig 😀 Auf zu den Erdnusskeksen.

Und das brauchen wir diesmal für ca. 20 Stück:

  • 125g weiche Butter, plus etwas mehr zum Einfetten
  • 150g Erdnussbutter mit Stückchen (geht auch ohne – DerKuchenbäcker)
  • 250g Zucker
  • 1Ei, leicht verquirlt
  • 150g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75g ungesalzene Erdnüsse, gehackt (wir haben gesalzene genommen und es schmeckt wahnsinnig gut, denn Salz und Zucker vertragen sich toll – FräuleinAnna)

Und so geht’s:

1. Zwei Backbleche leicht einfetten.

02-IMG_7690

 

2. Butter und Erdnussbutter in einer großen Schüssel verrühren. Nach und nach den Zucker hinzufügen und gründlich unterrühren, dann das Ei zugeben und alles cremig aufschlagen.

3. Mehl, Backpulver und Salz darübersieben. Die gehackten Erdnüsse hineingeben und alles zu einem weichen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie einschlagen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3-IMG_7055

 

 

4. Den Backofen auf 190°C vorheizen. Aus dem Teig 20 Kugel formen, mit etwa 5cm Abstand auf die Bleche legen und mit der Hand etwas flach drücken.

5. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten goldbraun backen. Auf Kuchengitter abkühlen lassen.

Variation: Je zwei Kekse mit Erdnussbutter oder Konfitüre zusammenfügen.

Es gibt einfach Bücher die mehr bieten, als man erwartet. Okay, dass man in diesem handlichen Buch (13x18cm) ganze 80 Rezepte findet, steht ja groß auf dem Cover, aber dieses Buch bietet noch mehr. Zu den knapp 180 Seiten kommen noch einmal fast 20 Seiten mit Anhängern, Fähnchen usw zum dekorieren eurer Kaffeetafel oder Geschenke. Eine echt süße Idee.

Dazu fasst sich das Buch, das nicht einmal 5 Euro kostet, sehr hochwertig an. Es hat ein Hardcover in Leinenoptik und die Rezepte sind in Spiralbindung gefasst, sodass es sich fast wie eine eigene Rezeptsammlung anfühlt. Die Auswahl ist toll und die Fotos sind ebenfalls sehr ansprechend. Schön auch, dass es ein „Schwesterbuch“ gibt, das sich, wie der Titel verrät, auf Cookies & Co konzentriert. (Hier nur ein bissl schade, dass ich ein paar Rezepte überschneiden.) Beide Bücher sind Anfang September erschienen und stellen super Mitbringsel oder Geschenke dar.

Wir sprechen mal wieder eine Kaufempfehlung aus, denn mehr kann man für 5 Euro nicht bekommen.

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!