Eis, LIEBEN, Mit Wort und Tarte, noch mehr Glück...

Frozen Yogurt selber machen: Mango FroYo

4. Mai 2014

Auch wenn die letzte Woche eher grau war, freuen wir uns auf den Frühling und träumen uns in die Sonne. Was wir am liebsten haben, an den warmen Jahreszeiten? Natürlich EIS! Umso besser wenn man eines finde, dass nicht gaaaaanz so schwer ist und sogar noch ein bisschen Joghurt mitbringt. Frozen Yogurts sind ja sowieso gerade der Renner in den Einkaufsmeilen dieser Welt, doch wir machen und unser eigenes, für zuhause. Schließlich wollen wir auch auf dem Balkon genießen 😀

Das sind die Zutaten für den Mango Frozen Yogurt:

  • 1 Blatt Gelatine
  • 150ml Wasser
  • 100g Zucker
  • 40g Honig
  • 350g Rahmyoghurt
  • 300g Mangopüree von frischen reifen oder tiefgefrorenen Mangos

Uns so wird der Mango Froyo zubereitet:

1. Die Gelatine lassen wir 5 – 10 Minuten in einer Schale mit kaltem Wasser einweichen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

2. Das Wasser erhitzen wir zusammen mit dem Honig und dem Zucker, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann nehmen wir den Topf vom Herd und geben die Gelatine in die heiße Flüssigkeit und lassen diese komplett abkühlen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

3. Nun rühren wir Joghurt und Mango unter und dann ab damit ins Tiefkühlfach oder die Eismaschine. Bei der TK-Variante müsst ihr jede Stunde einmal kräftig umrühren und dann wieder zurück in den Tiefkühler, bis ihr ein cremiges Froyo habt.

 

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, auf ein leckeres Froyo, haben wir noch einen Tipp für euch. Der Parragon hat ein super günstiges Froyo-Buch für euch mit vielen, einfachen Rezepten, die sich super lesen.  Das fluffige Joghurteis begeistert durch Leichtigkeit, Frische und unzählige Geschmacksvarianten. In diesem Buch sind viele klassische und ausgefallene Rezepte enthalten, wie zum Beispiel: wie Ananas-Frozen-Yogurt oder Frozen Yogurt mit Crushed Lemon Ice aber auch edle Joghurtkombinationen, wie Mokka-Frozen-Yogurt oder Maronen-Frozen-Yogurt.

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!