Uncategorized

Französische Tarte mit Walnüssen, Buchweizen und salzigem Karamell von Rachel Khoo

1. Juni 2014

Grenoble ist die Stadt der Walnüsse. In den Alpen gelegen liefert dieser wunderschöne Ort seine harten Schätze in die ganze Welt. Rachel Khoo, die im La Cordon Bleu die Kunst der Pâtissière lernte, empfiehlt zur herben Note der Walnüsse süßes Karamell mit salziger Note und gerösteten Buchweizen, der dem ganzen den Biss verleiht. Mehr zum Buch auch dem Dorling Kindersley Verlag findet ihr unter dem tollen Rezept.

Und das brauchen wir für die echt französische Tarte:

Für den Mürbteig:

  • 90g weiche Butter
  • 45g Puderzucker
  • eine Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 135g Mehk

Für die Füllung:

  • 150g Zucker
  • 40g heller Rohrzuckersirup (Es geht auch Melasse, aber die schmeckt man später raus. Das ist also Geschmackssache)
  • 40g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 250g Walnusskerne – geröstet
  • 150g Buchweizen – ebenfalls geröstet

Und so backen wir die Tarte nach Rachel Khoo:

Nusstarte_Teig

1. Butter, Zucker und Salz für den Mürbteig mit einem Rührlöffel cremig aufschlagen. Die Eigelb hinzufügen und das Ganze glatt rühren. Das Mehl hinzugeben und die Zutaten mit einem Teigschaber oder einer Gabel zu einem feinkrümeligen Teig verarbeiten. Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Nusstarte_in_Form

2. Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier auf 3-5mm ausrollen. Nun die Form mit dem Teig auskleiden, mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier belegen und gefüllt mit getrockneten Hülsenfrüchten oder zwei Händen voll Kleingeld (kein Scherz) 20 Minuten blindbacken. Danach das Backpapier inklusive Hülsenfrüchten entnehmen und weitere 10 Minuten backen lassen. Nur noch aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Nusstarte_Karamell

3. Für den Karamell die Hälfte des Zuckers bei starker Hitze mit zwei Esslöffeln Wasser erhitzen, bis er sich aufgelöst hat. Dabei wird nicht gerührt, sondern der Topf ausschließlich etwas geschwenkt. Sobald ein dunkler, rötlich brauner Karamell entstanden ist, den Topf vom Herd nehmen. Den restlichen Zucker, Rohrzuckersirup, Butter und Salz hinzufügen. Tretet dabei etwas vom Topf zurück, denn das heiße Karamell kann spritzen. Den Topf schwenken, damit sich die Zutaten vermischen und das Ganze 3-4 Minuten bei mittlerer Temperatur auf 113°C erhitzen.

 Nusstarte_Rezept

4. Die Walnusskerne und den Buchweizen einrühren, die Füllung auf dem Boden verteilen und 10 Minuten bei Zimmertemperatur fest werden lassen.

Zur Autorin:

Rachel Khoo, Tochter einer Österreicherin und eines Malaien, wuchs in London auf und besuchte sechs Jahre lang eine Klosterschule in Landshut, bevor sie nach Paris kam, um im berühmten Le Cordon Bleu die Kunst der Pâtissière zu erlernen. Sie verliebte sich in die Stadt und in die französische Küche und begann, die Klassiker neu zu erfinden. Mit ihrem Erstlingswerk „Paris in meiner Küche“ stürmte sie die Bestsellerlisten und verkaufte alleine hierzulande rund 17.000 Exemplare. Die gleichnamige TV-Serie war auf BBC und auf RTL Living zu sehen.

Zum Buch:

Khoo liebt Frankreich und das spürt man. Über 100 Rezepte inklusive wunderbarer Bilder wecken nicht nur die Lust auf gutes Essen, sondern wecken auch das Fernweh. Man merkt, dass die Autorin wirklich Frankreich erlebt hat, bevor sie sich den Schreibblock auf die Knie gelegt hat um dieses wunderbare Buch zu schreiben. Es kommen kleine Geschichten und viel Wissen zu jedem Rezept dazu, was das Erlebnis perfekt macht. Dazu Khoos Buch auch nach diesen Genießerregionen gegliedert, sodass man sich mit ihr auf die Reise von der Bretagne bis ins Elsass machen kann. Hier gibt es natürlich nicht nur süßes, sondern auch fabelhaftes mit Fisch, Hühnchen und ein bisschen baskische Küche.

Wunderbar! Oder wie Julia Child sagen würde: Booooooooooon Appétit!

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!