Uncategorized

Die Top10 Geschenke für Foodies, Foodblogger und andere Genießer

17. Dezember 2014
Geschenke für Foodies

Es ist eine Woche vor Weihnachten und manche von euch bereiten sich bestimmt erst auf den Einkaufsstress vor, anstatt sich gerade von ihm zu erholen. Wir haben uns 10 Geschenke für euch ausgedacht, die jeder Foodie haben sollten. Dies gehört zur absoluten Grundausstattung und jeder Genießer wird sich sicher darüber freuen. Sollten euch die Geschenke gut gefallen, könnt ihr sie euch natürlich auch einfach selbst schenken 😉

1. Eine Reibe von Microplane…

… ist eines der besten Küchenuntensilien überhaupt. Wir haben sie hier getestet und sind sehr zufrieden. Zuvor kannten wir die Produkte von Microplane gar nicht, doch jetzt sehen wir die Reiben einfach überall. Ob Laafer oder Melzer, ob wirklich gute Köche oder die Fernsehheinis 😛 jeder nutzt das gute Stück. Wir jetzt auch. Ach ja, sie eignet sich auch perfekt zum Orangen-Zesten reiben.

2. Comics von Guillaume Long…

… sind Küchenalltag in Reinkultur. Long ist französischer Autor, Zeichner und Genießer. Auch wenn er die ersten beiden Dinge gut kann, ist er in Nummer drei am besten 😀 Da durch entstehen tolle Geschichten zu allen Themen rund um die Küche, die mittlerweile in 2 Bänden erschienen sind. Eine haben wir euch letztes Jahr schon vorgestellt. Der zweite ist sozusagen druckfrisch: 

3. Eine Knoblauchmühle…

…ist das wohl unnötigste Gerät in der ganzen Küche. Scheint zumindest so, doch was man damit anstellen kann ist der Wahnsinn. Solche Mühlen schaffen nicht nur Knoblauch sondern auch Schokolade, Nüsse etc. Alles kann man so wunderbar dekorativ anrichten oder ganz fein hinzufügen. 

4. Eine Kaffeekanne von Bialetti…

…ist der einzig anerkannte Weg guten Kaffee zu kochen – zumindest, wenn man dem Kuchenbäcker glaubt. Das kleine italienische Originalprodukte ist aus Aluminium und wurde erfunden, da sich nicht jeder Italiener eine teure Espressomaschine leisten kann. Eine Bialetti macht übrigens offiziell keinen Espresso (da die erforderlichen 9 Bar Druck nicht erreicht werden) sondern Moka. Ach ja, und eine solche Kanne heißt offiziell auch Caféteria. Sollte dies nicht reichen, ist ein anti-haft-beschichteter Milchaufschäumer das perfekte Ergänzungsgeschenk. Und wenn ihr mal nichts zu tun habt, solltet ihr unbedingt die Bialetti-Werbespots auf Youtube schauen. 

5. Ein Wasserkessel von Le Creuset…

…, denn auf diesen sind wir durch Anna von Anna Im Backwahn aufmerksam geworden und haben uns mindestens so verliebt wie sie. Wasserkocher nutzen kann ja jeder, doch stilvoll macht man Tee nur in einem Wasserkessel. Da darf es ruhig mal der beste sein.

6. Einen Apfelschäler…

… braucht auch kein Mensch. Doch wer ihn einmal probiert hat, gibt ihn nicht mehr her. Man kann damit nicht nur besonders schnell gleichgroße Äpfel schälen, sondern auch 1A Spiralen aus allem möglichen Zeug machen 😛 

7. Pfannenwender und Teigschaber in lustigen Formen…

… erleichtern manchmal einfach den Küchenalltag. Wir haben welche mit den Mumins drauf, einen Tannenbaum, ein Gingerbread-Man und und und… auch wenn ein Teig mal misslingt, zaubert ein so winziges Küchenutensil ein Lächeln unter die Augen, die gerade nur heulen wollen 😉 

8. Ungewöhnliche Keks-Ausstecher…

… können einen manchmal aus dem Winter-Blues reisen. Neben all den Sternen, Monden und Herzen kann man doch auch einmal Füchse, Bärchen oder ganze Häuser ausstechen. Fräulein Anna ist zum Beispiel ganz besonders stolz auf ihren neuen Nussknacker. 

9. Mastering The Art Of French Cooking…

… sollte das Standardwerk in jeder Küche sein. Julia Child, die Frau eines amerikanischen Diplomaten in Paris, hatte nichts zu tun und hat daher das Kochen gelernt. Ab und an war sie sogar Schülerin im berühmten „Le Cordon Bleu“. Da sie gegen die französische Küche zu kämpfen hatte, hat sie beschlossen, den Amerikanischen Hausfrauen die Küche zu lehren, die auf 5 simplen Saucen beruht. Es erscheint ein riesiges Werk voller Standardrezepte in 2 Bänden und eine berühmte TV-Show. Diese beiden Bände gibt es noch beinahe unverändert in einer wunderschönen Schmuckausgabe. 

10. Einen Foodfilm…

… schaut jeder Foodie gerne. Die meisten sind vom Kochen und Backen eh zu müde um Samstagabend noch raus zu gehen. Da hilft nur ein guter Film. Unsere All-Time-Favorites:

  • Julie & Julia (ein süßer Film über genau die Julia Child aus Punkt 9),
  • Madam Mallory und der Duft von Curry (ist ein toller Film aus diesem Jahr – kommt leider erst im Februar auf DVD  – kann man aber wenigstens vorbestellen),
  • Kochen ist Chefsache (Jean Reno als Frankreichs bester Chef)
  • Disney’s Ratatouille (der Klassiker für Kids – Foodies werden ihn aber dennoch= immer zu schätzen wissen)
  • Sushi in Suhl (schon in den 70er strebte man im Osten des Landes nach höheren Genüssen – Sushi in Suhl erzählt eine skurrile, aber wahre Geschichte)

Ach ja… natürlich noch der absolute Klassiker: 

 

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!