Cookies, Kekse & Plätzchen

Chai-Tea-Latte-Cookies

14. November 2012

Chai Latte ist in Deutschland mittlerweile ein echtes Modegetränk. Es gehört zu modernen Cafés genauso wie Kaffee und Tee. Bei uns kommt der Chai-Tea aber heute nicht nur in die Tasse, sondern vor allem in den Keks. Dieses Rezept ist toll für die kalte Jahreszeit. Es passt zu jedem Adventskaffee, oder wenn es draußen eisig kalt ist. Das Beste aber ist, dass die Cookies super einfach sind und ganz schnell zu backen… UND natürlich, dass sie einen wundervollen Schokokern haben.


Das braucht ihr für ca. 30 Cookies

200 Gramm Vollmilchkuvertüre
200 Gramm Mehl (Typ 405)
1 Prise Salz
1 Bio-Ei
125 Gramm Butter, sehr weich
175 Gramm Zucker
50 Gramm lösliches Chai Latte Pulver
1 gestrichener TL Backpulver (wir nehmen meist englisches)
1 EL Kakaopulver
2EL Puderzucker

Und so geht’s:

1. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: laut Hersteller). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

2. 100 Gramm der Vollmilchkuvertüre in 30 Stücke brechen. Die restlichen 100 Gramm Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und zum abkühlen beiseite stellen.

3. 40 Gramm Chai Latte Pulver, Mehl, Salz, Kakao und Backpulver in einer kleinen Schüssel gründlich vermengen.

4. In einer zweiten, größeren Schüssel die Butter mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen, den Zucker hinzufügen und weiter rühren. Das Ei untermengen und dazu die geschmolzene Schokolade. Wenn alles gut vermengt ist, das Mehl in drei bis vier Portionen zugeben. Nur solange bearbeiten bis alle Zutaten gut vermengt sind.  Der Teig wird geschmeidig und knetbar, toll ist er, wenn er etwas glänzt.

5. Nun wird gemanscht! Wir nehmen den Teig (jeweils ca. einen halben Esslöffel) und rollen in den Handflächen kleine Bällchen. Die Bällchen werden dabei mit den Schokoladenstückchen gefüllt. Im Abstand von 5 Zentimetern auf die Backbleche setzen und nacheinander 10 – 12 Minuten backen. Immer daran denken, dass Cookies direkt aus dem Backofen extrem weich sind und erst beim abkühlen leicht aushärten. Die Cookies 5 Minuten auf dem Blech ruhen lassen und dann mitsamt dem Backpapier auf einen Gitterrost ziehen und komplett auskühlen lassen.

6. Besonders lecker wird das ganze, wenn man nach dem Auskühlen den Puderzucker mit den restlichen 10 Gramm des Chai-Latte-Pulvers vermischt und über die Cookies streut.

Lasst es euch schmecken!

Das könnte dir auch gefallen.

1 Kommentar

  • Reply Tanja und Sebbe 16. Dezember 2013 at 22:59

    Hallo ihr Lieben:)
    heute haben wir eure Chai-Latte-Cookies in unsere Weihnachtsbäckerei aufgenommen.
    Und wir haben uns schon nach dem ersten Probieren für eine Nachproduktion entschieden 😉

    Als kleine Variation haben wir Zartbitter-Kuvertüre genommen, was auch sehr lecker schmeckt.

    Viele Grüße und schöne Weihnachten,
    Tanja und Sebbe

  • Hinterlasse uns einen Kommentar!