BACKEN, Cupcakes & Muffins, Kleines & Feines, Mit Wort und Tarte

Buttermilch-Cupcakes mit Lemon Curd

4. März 2014

Manche Bücher sind einfach schon nach wenigen Monaten Klassiker. So geht es auch Laura Seebacher, die mit Liebes Bisschen einen echten Treffer gelandet hat. Für euch haben wir heute ein besonderes Rezept. Als british Fans sind wir natürlich vernarrt in köstlich süß/saures Lemon Curd. Dies verbunden mit der Kunst des Cupcake-Backens kann einfach nicht schief gehen.

Das sind die Zutaten für die Sponges:

Für den Curd:

  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • abgeriebene Schale von einer halben Bio-Zitrone oder etwas Dr. Oetker Finess
  • Saft einer Zitrone
  • 15g weiche Butter

Für die Creme

  • Mark einer 1/2 Vanilleschote oder etwas aus der Dr. Oetker Vanillemühle
  • 50g Buttermilch
  • 400g Frischkäse
  • 150g Puderzucker
  • 3EL Zitronensaft
  • 50g Sahne

Für die Deko:

  • eine Bio-Zitrone
  • 400g Zucker
  • essbare Blüten

Und werden die Buttermilch-Cupcakes mit Lemon Curd gebacken:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

1. Für die Böden (Red.: Sponges) den Backofen 170°C (Umluft; hier empfehlenswert) vorheizen. Muffinbleche mit Backkapseln auskleiden. Butter und Zucker schaumig rühren, Eier einzeln dazugeben. Das Mehl mit einer Prise Salz und Backpulver sieben, abwechselnd mit der Buttermilch in 5 Schritten unterrühren. Zitronenschale hinzufügen. Den Teig mit dem Spritzbeutel mit Lochtülle in die Backkapseln füllen. Im Backofen ca. 25 Minuten backen. Im Blech ca. 15 Minuten abkühlen lassen, dann herausnehmen und ganz abkühlen lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

2. Inzwischen für den Curd alle Zutaten über einem heißen Wasserbad unter Rühren und erwärmen. Mit dem Schneebesen zu einer dicklichen Creme rühren, das kann 10 – 15 Minuten dauern. Durch ein Sieb streichen und dann abkühlen lassen. Für die Creme Frischkäse mit Puderzucker und Vanillemark cremig aufschlagen. Buttermilch und Zitronensaft unterrühren. Sahne langsam dazu gießen und alles fest und fluffig aufschlagen, dann kühl stellen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

3. Währenddessen für die Dekoration die Zitronen heiß waschen, abtrocknen und schälen (nicht das Weiße!). In feine Streifen schneiden und im Wasser bissfest kochen, dann durch ein Sieb gießen und beiseitestellen. 250ml Wasser und 350g Zucker in einem Topf auskochen. Zitronenstreifen hinzugeben und bei mittlere Hitze 15 Minuten einkochen. Herausnehmen, auf Backpapier verteilen, mit dem übrigen Zucken bestreuen und abkühlen lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

4. In die Böden oben jeweils ein kegelförmiges Loch schneiden und etwas Curd hineingeben. Die Spitze des Teigkegels abschneiden, den Kegel wieder aufsetzen. Die Creme mit dem Spritzbeutel mit Sterntülle spiralförmig aufspritzen und zuletzt die Cakes mit der Zitronenjulienne und Blüten dekorieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Zum Buch:

Laura Seebacher hat hier ein schönes Buch geliefert. Wie im GU-Verlag zu erwarten, ist die Ausgabe wieder sehr hochwertig und für seine knapp 20 Euro auch prall gefüllt mit schönen Ideen. Besonders schön: Laura nimmt sich ordentlich Zeit, einem Schritt für Schritt die Vorgehensweise zu erklären und vor Allem auf die Deko-Ideen einzugehen. Besonders hübsch: Laura verrät uns sogar ihr eigenes Rezept für Fondant und Eiweißglasuren. „Liebes Bisschen: Traumhaft Backen leicht gemacht“ ist farbenfroh und bietet viel. Ein kleiner Haken: Manchmal wirken die Rezepte unnötig komplex, ABER: Der (Back-)Erfolg gibt der Autorin recht.

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!