Torten & Kuchen, Traditionsrezepte

Aus unserer Heimat: Gothaer Kranz

16. Mai 2013

Der Frankfurter Kranz ist eine kranzförmige Tortenspezialität aus Frankfurt am Main. Er besteht aus Sand-, Wiener- oder Biskuitmasse. Der Kranz wird zwei- bis dreimal waagerecht durchgeschnitten und die einzelnen Lagen mit Buttercreme und oft mit roter Konfitüre oder Gelee (typischerweise der Sorten Erdbeere, Johannisbeere oder Kirsche) bestrichen.“ sagt Wikipedia zum Frankfurter Kranz. Doch Bürger des schönen Städtchens Gotha in Thüringen sehen das anders. Hier hört man eher Stimmen wie: „Frankfurter Kranz? Kenn ich nich. Bei uns gibt’s Gothaer Kranz. Wollnse?“ Da wir aus diesem kleinen Städtchen, das sämtliche Ahnen der europäischen Königshäuser hervorgebracht hat, auch selber stammen, gibt es heute bei uns Gothaer Kranz. Natürlich nach Lieblingsoma’s Hausrezept (etwas modifiziert).

Und das brauchen wir…

…für den Teig:

  • 150g Butter 
  • 175g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 EL Rum
  • abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
  • 175g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 3 gestrichene Teelöffel Backin

…für die Buttercreme:

  • 500ml Milch
  • ein Eigelb
  • 2EL Speisestärke
  • eine Vanilleschote
  • 3EL Zucker
  • 250g Butter (Zimmertemperatur)

…außerdem:

  • Johannisbeermarmelade
  • ein Päckchen Krokant

Und so gehts:

1. Erstmal kochen wir einen Vanillepudding für die Buttercreme. Wir setzen die Milch auf und nehmen von der kalten Milch 5 EL ab. In die Milch auf dem Herd kommt der Zucker (gut rühren!). Jetzt kommt das Eigelb hinzu und weiterhin gut rühren, sonst gibt es Rührei mit Milch. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen und sowohl Mark als auch Schote in die aufkochende Milch geben. Die Speisestärke in der abgenommenen Milch auflösen. Beginnt der Pudding zu kochen, nehmen wir Ihn von der Herdplatte und rühren die Speisestärkemischung schnell ein. Nun noch einmal kurz auf die Herdplatte zum andicken und Vanilleschote entnehmen.

Gothaer_Kranz_Vanillepudding

2. Nun an den Teig. Wir rühren die Butter schaumig und geben nach und nach Zucker, Eier, Rum und Zitronenschale hinzu. Dann wird das Mehl mit der Speisestärke und Backin vermischt und unter Rühren in die Buttermischung gegeben. Nun wird solange gerührt, bis der Teig zäh vom Löffel fließt. Nun ab damit in eine gefettete Springform und für ca. 30 Minuten bei 170°C in den Ofen.

Gothaer_Kranz_Loeffel

3. Während der Kuchen im Ofen ist, kümmern wir uns wieder um die Buttercreme. Butter schaumig rühren und Löffel für Löffel langsam den Vanillepudding unterrühren. Wichtig ist hierbei, das Butter und Pudding die gleiche Temperatur haben, sonst bekommt ihr Klümpchen.

Gothaer_Kranz_Buttercreme

4. Nach dem Backen darf der Kuchen auskühlen. Löst nach ca. 5 Minuten Ruhezeit die Springform und wartet, bis er erkaltet ist. Dann schneiden wir ihn in drei Scheiben und stechen mit einem Glas in der Mitte ein Loch aus (wir wollen ja schließlich einen Kranz). Auf den untersten Boden darf die Marmelade.

Gothaer_Kranz_Loch_Marmelade

5. Nun einen Boden auflegen und mit einem Teil der Buttercreme bestreichen. Den dritten Boden oben drauf und ein wenig andrücken.

Gothaer_Kranz_Schichten

6. Zum Garnieren bestreichen wir den Kuchen nun auch von außen mit Buttercreme und drücken den Krokant an.

 

7. Nun noch etwas kalt stellen und fertig.

Zu einem guten Kaffee oder einer heißen Schokolade gibt es nichts Besseres. Und wir haben den Kuchen auch in Stuttgart testen lassen und siehe da: Gothaer Kranz schmeckt auch im Ländle.

Also, testet es und lasst es euch schmecken,

Fräulein Anna und der Kuchenbäcker

Das könnte dir auch gefallen.

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar!